Vaporella

In dieser Sektion haben wir die häufig gestellten Fragen zusammengestellt hinsichtlich der Produktgruppe Vaporella

Was ist ein Bügeleisen mit Dampfkessel und was ist der Unterschied zu einem herkömmlichen Bügeleisen?

Das Bügeleisen mit Dampfkessel wird Dampfbügelstation genannt. Es besteht aus einem Bügeleisen, das mit dem Dampfschlauch mit der Station, in der sich der Heizkessel befindet, verbunden ist. In diesem Heizkessel wird der Hochdruckdampf generiert. Der Dampf wird zum Bügeleisen geführt, wenn er bereits erzeugt wurde und der Druck im Dampfkessel sehr hoch ist. Deshalb ist der von einem Heizkessel erzeugte Hochdruckdampf im Vergleich zu dem eines herkömmlichen Dampfbügeleisens vollkommen anders: die Dampfmenge ist höher, der Dampf ist trocken und nicht feucht und der Dampfstrahl ist kräftiger, weil er unter Druck erzeugt wurde. Das herkömmliche Dampfbügeleisen arbeitet hingegen mit feuchten Dampf. Je mehr Dampf es ausstößt, umso feuchter wird das Gewebe. Der Dampf der Vaporella Bügelstationen ist hingegen so kraftvoll, daß er die Fasern durchdringt und man so auch mehrere Stoffschichten übereinander bügeln kann (z.B. bei Bettwäsche).

Warum haben die Bügeleisen von Vaporella die Dampfaustrittsdüsen im vorderen Bereich der Bügelsohle?

Warum haben die Bügeleisen von Vaporella die Dampfaustrittsdüsen im vorderen Bereich der Bügelsohle? Die Vaporella Dampfbügelstationen bügeln mit trockenem Hochdruckdampf. Durch die Position der Dampfaustrittsdüsen im vorderen Bereich der Sohle wird der Dampf konzentriert und noch kraftvoller. Sie bügeln daher mit dem Druck des Dampfes, der die Falten glättet. Der konzentrierte Dampfstrahl durchdringt die Fasern und beseitigt so sofort die Falten. Der andere Teil der Sohle fixiert diesen Bügelvorgang und trocknet das Gewebe. So haben Sie mit der Vaporella in einem Schritt tadellose Resultate in kürzester Zeit.

Wie bügelt man mit einer Dampfbügelstation?

Das Bügeleisen mit Dampfkessel und das Dampfbügeleisen sind zwei ganz verschiedene Systeme, die zwei verschiedene Bügeltechniken verwenden:

  • Das herkömmliche Bügeleisen wird vor und zurück bewegt. Der Dampf muss sich ausbreiten, um die Fasern weich zu machen, dann trocknet die heiße Bügelsohle und fixiert. Deshalb sind die Löcher auf der ganzen Sohle verteilt.
  • Bei dem Bügeleisen mit Dampfkessel bügelt man den Stoff nur einmal: Der Teil mit den Löchern glättet die Falte mit einem Dampfstoß, der Rest der Sohle fixiert den Bügelvorgang. Deswegen müssen die Löcher auf der Spitze konzentriert sein und deshalb braucht man zum Bügeln nur halb so viel Zeit.

Warum ist die Bügelsohle aus Aluminium?

Weil Aluminium eine hohe Wärmeleitfähigkeit hat und diese ganz sicher besser als die von Stahl ist (besser als Aluminium sind nur Kupfer und Silber).
Wenn das Material eine gute Wärmeleitfähigkeit hat, wird die Hitze gleichförmig auf der gesamten Oberfläche verteilt. Das erklärt auch, weshalb die Töpfe der professionellen Köche aus Kupfer oder Aluminium und nicht aus Edelstahl sind: Gerade weil die Leitfähigkeit des Topfes gut ist, verbrennt das Essen nicht an einigen Stellen und kocht nicht an anderen. Außerdem ist Aluminium leichter und vermeidet so unnötige Anstrengungen.

Ja, was ist aber mit der Gleitfähigkeit?

Das Problem der Gleitfähigkeit besteht bei den herkömmlichen Bügeleisen, wo zum Trocknen der Feuchtigkeit eine sehr heiße Bügelsohle notwendig ist, die am Stoff festkleben kann.
Mit dem professionellen Bügeleisen hingegen wird die maximale Gleitfähigkeit vom Dampfdruck AUF JEDEM STOFF garantiert, auch bei besonders empfindlichen. Der Dampfstrahl erzeugt eine Art Luftkissen, der die Sohle vom Stoff abhebt und das Bügeleisen gleitet so extrem leicht.
Um einen Test zu machen, nehmen Sie eine Vaporella mit Bügeleisen mit der Dauerdampfvorrichtung, aktivieren dieses und stellen das Bügeleisen auf das Bügelbrett. Wenn Sie es mit nur einem Finger anstoßen, gleitet es weg, als hätte es Räder.

Warum ist der Griff aus Kork?

Wenn man lange bügelt, dann ist Kork das ideale Material, das maximalen Komfort gewährleistet. Kork isoliert und deshalb erwärmt sich die Hand nicht und Kork ist auch luftdurchlässig, d.h. die Hand schwitzt nicht beim Bügeln.

Weshalb verbraucht die Vaporella weniger Strom?

Vaporella verbraucht weniger, denn es ist ein effizienteres System. Wir haben die hohe Wärmeleitfähigkeit von Aluminium erwähnt, weshalb sich die Bügelstation schneller aufheizt. Dies gilt für die Bügelsohle, aber auch für den Dampfkessel. Deshalb braucht der Heizwiderstand des Dampfkessels aus Aluminiumlegierung von Vaporella, bei gleicher Dampfmenge, weniger Strom als ein Dampfkessel aus Edelstahl. Und nach stundenlangem Bügeln merkt man den Unterschied, vor allem an der Stromrechnung.

Ist Kalk korrosiv?

Kalk korrodiert nicht, denn die Dampfkessel von Vaporella sind korrosionsfest und werden von Kalk nicht angegriffen. Wenn aber viel Kalk vorhanden ist, besteht die Gefahr, dass sich mit der Zeit die Dampfpassagen zusetzen und somit die Intensität und den Druck desselben beeinträchtigen. Um dieses Problem zu beheben, müssen Sie nur die Effizienz des Kessels mit regelmäßigem Ausspülen (bei den Systemen mit Sicherheitsverschluss oder No Calc System) und durch die Verwendung von Leitungswasser gemischt mit 50% entmineralisiertem Wasser bewahren. Alternativ können sie dem Leitungswasser regelmäßig den natürlichen Entkalker Kalstop beimengen.
Auf keinen Fall destilliertes Wasser, Kondenswasser von Trocknern, parfümiertes Wasser, Regenwasser, Batteriewasser, Wasser aus Klimageräten oder ähnliches verwenden. Keine chemischen Substanzen oder Reinigungsmittel verwenden.

Wie lange kann man bügeln?

Das Bügeleisen mit Dampfkessel garantiert nicht nur professionelle Ergebnisse, es ist auch entstanden, um das Problem des Bügeleisentanks zu beheben, der sich ständig leert. Die Autonomie des Dampfkessels variiert je nach Fassungsvermögen, normalerweise 1- 1,5 Liter, die etwa einer Stunde bis anderthalb Stunden Arbeit entsprechen. Wenn der Dampfkessel leer ist, müssen Sie den Heizwiderstand abschalten und den Dampf ablassen, um den patentrechtlich geschützten Sicherheitsverschluss zu öffnen.
Um auch diese Tätigkeit zu beschleunigen, sind die Modelle mit dem Selbstfüllsystem entstanden. Diese verfügen über ein Zweikammersystem: einen separaten Wassertank, in den das Bügelwasser eingefüllt wird und einem separaten Heizkessel, der über eine Pumpe automatisch mit dem Wasser aus dem Wassertank versorgt wird. Wenn das Wasser im Wassertank zur Neige geht, kann dieser jederzeit aufgefüllt werden. D.h. im Heizkessel befindet sich immer Wasser und Sie können ununterbrochen bügeln ohne Stillstandszeiten.

Wer stellt die Vaporella her?

Vaporella wird nur von Polti hergestellt. Sicherheit, Qualität und ein überall anzutreffender Kundendienst werden von der dreißigjährigen Erfahrung des europaweit führenden Unternehmens bei der Produktion von Dampfgeräten für Reinigung und Bügeln garantiert.