10 Übungen, um sich bei der Hausarbeit fit zu halten

Wie kann man bei der Hausarbeit Kalorien verbrennen?

Verfasser: Herausgeber: Polti Germany Erscheinungsdatum:
10 Übungen, um sich bei der Hausarbeit fit zu halten

Wir sind uns sicher alle einig, das Saubermachen ist ein wenig lästig, muss aber natürlich erledigt werden. Man kann dieser Prozedur auch etwas Sportliches abgewinnen, indem sie in eine unterhaltsame Fitnesseinheit umwandelt und somit beim Saubermachen auch noch Kalorien verbrennen. Haben Sie schon mal darüber nachgedacht? So wird diese Zeit für einen selbst genutzt und man hat nicht nur einen ordentlichen Haushalt sondern man macht auch eine gute Figur.

Es ist immer wichtig, bei körperlichen Aktivitäten auf den Körper zu achten und die Gelenke nicht zu sehr zu beanspruchen. Wenn man sich auf korrekte Weise bewegt, dann kann man die Übungen besser ausführen und man vermeidet unangenehme Begleiterscheinungen.

Also, stellen wir die Musik an und vergnügen uns im eigenen Fitnessstudio. Hier die Übungen, die wir für Sie als Anregung ausgewählt haben, die Sie beim Saubermachen durchführen können, um sich fit zu halten:

1 WENN SIE TREPPEN STEIGEN, GEHEN SIE EINFACH EIN BISSCHEN SCHNELLER während Ihrer Reinigungstätigkeit (aber nicht rennen und die Hände sollten frei sein aus Sicherheitsgründen!)

2 IN DIE HOCKE GEHEN BEIM AUFRÄUMEN. Zum Aufheben von Gegenständen stellen Sie sich hüftbreit hin. Sie gehen jetzt in die Knie und halten den Rücken dabei gerade, um so Ihre Bauchmuskeln zu trainieren.

3 NACH VORNE BEUGEN. Stellen Sie sich hüftbreit hin und gehen Sie dabei nur ganz leicht in die Knie. Jetzt den Oberkörper nach vorne beugen und versuchen Sie mit den Händen den Boden zu berühren, bis Sie eine angenehme Entspannung der Wirbelsäule fühlen. Diese Übung eignet sich, um leichte Gegenstände aufzuheben, aber keine schweren, damit der Rücken nicht überlastet wird.

4 SAUBER-MACH-MARATHON

Fordern Sie Ihre Familienmitglieder heraus: wer reinigt am schnellsten einen Raum? Die Anstrengung beim Sauber machen ist leichter zu ertragen, wenn man sich die Arbeit mit anderen teilt.

5 GESCHIRR ABWASCHEN trainiert Ihre Armmuskeln.

Beim Abwaschen lassen Sie zwischendurch mindesten 20 Mal die Arme kreisen.

6 STAUBSAUGEN zum Stärken der Beinmuskulatur. Während des Saugens machen Sie einen Ausfallschritt nach vorne, und beugen Sie das andere Bein, bis das Knie fast den Boden berührt. Rechtes und linkes Bein abwechseln.

7 TANZEN beim Saubermachen

Dies ist nicht nur befreiend und macht gute Laune, man verbraucht auch noch Kalorien!

8 STRETCHING BEIM STAUBPUTZEN. Mit einer Hand putzen Sie Staub, während Sie den anderen Arm nach oben in die Luft strecken. So werden sämtliche Muskeln gestreckt und die Bauchmuskeln trainiert. Rechts und links abwechseln.

9 BÜGELN für mindestens eine Stunde lässt den Körper 150 Kalorien verbrennen. Die richtige Position ist wichtig. Stellen Sie sich stabil hüftbreit hin und führen Sie leichte Hüftschwünge von rechts nach links (und umgekehrt) aus.

10 DIE KORREKTE POSITION EINNEHMEN, während Sie im Sitzen zum Beispiel Wäsche sortieren. Dabei sollten Sie nicht die Beine übereinander schlagen oder kreuzen. Stellen Sie Ihre Beine gerade auf den Boden und halten Sie dabei den Rücken gerade und spannen Sie die Bauchmuskulatur an. Ihre Wirbelsäule wird so getreckt und die Schultern werden entlastet. Beugen Sie Ihr Kinn ein wenig nach vorne, um Ihre Halsmuskulatur zu entspannen.

Der Service von Polti