Befreien Sie das Kinderzimmer von Allergenen

Wenn Ihr Kind an einer Allergie leidet, ist sein Fernhalten von den auslösenden Ursachen (Allergenen) die einfachste Lösung. Unsere Tipps dazu:

Verfasser: Herausgeber: Polti Germany Erscheinungsdatum:
Befreien Sie das Kinderzimmer von Allergenen

Wenn Ihr Kind an einer Allergie leidet, ist sein Fernhalten von den auslösenden Ursachen (Allergenen) die einfachste Lösung. Unsere Tipps dazu:

Wenn Ihr Kind an einer Allergie leidet, ist sein Fernhalten von den auslösenden Ursachen die einfachste Lösung. Das Kinderzimmer, in dem es die meiste Zeit verbringt, kann gewöhnliche Allergene wie Staubmilben, Schimmel, Haare von Haustieren, Pollen verbergen, die sich in der Luft bewegen und auf den Gegenständen im Zimmer ablagern können.

Indem die Allergene unter Kontrolle gehalten werden, lassen sich tropfende Nasen und gerötete Augen vermeiden.

Die von Staubmilben erzeugten Allergene sind die häufigste Ursache für Allergien während des Jahres. Auch wenn sich Hausmilben nie hundertprozentig beseitigen lassen, gibt es Dinge, die Sie tun können, um zu vermeiden, dass ihr Kind ihnen ausgesetzt ist.

Waschen Sie Bettwäsche und -decken wöchentlich in warmem Wasser, packen Sie Kissen und Matratzen in Staubschutzbezüge.

Reinigen Sie einmal wöchentlich Matratze, Poster und Stoffspielzeug hygienisch mit Dampf: Ein Dampfreiniger wie der Vaporetto ist das ideale Gerät, um Milben und Allergene zu beseitigen und das Auftreten von Allergien zu vermeiden.

Benutzen Sie Staubsauger mit HEPA-Filter (wie Unico, bei dem es sich um einen Dampfsauger handelt) oder Wasserfilter (wie den Dampfsauger Vaporetto Lecoaspira oder den Staubsauger Forzaspira Lecologico), die Milben, Pollen und Staub zurückhalten.

Vermeiden Sie möglichst Teppiche und Teppichböden. Benutzen Sie hingegen abwaschbare Teppiche.

Um zu vermeiden, dass sich Schimmel ausbreitet, halten Sie Ihr Kind an, schmutzige oder feuchte Kleidung nicht auf dem Boden liegen zu lassen und den Wäschekorb oft zu leeren. Waschen Sie neue Kleidungsstücke vor dem Tragen in der Waschmaschine: Die Kleidungsstücke bleiben häufig lange Zeit in den Lagern liegen!

Halten Sie Tiere vom Schlafzimmer fern und saugen Sie häufig, um das Vorhandensein von Tierhaaren zu verringern, die auch Allergenen sind.

Verbieten Sie Rauchen im Haus; dadurch können sich Asthmasymptome verschlimmern.

Auch wenn es selbstverständlich sein mag, bitten Sie Ihr Kind, nicht in seinem Zimmer zu essen: Krümel können Insekten, unter anderem Kakerlaken, anziehen, die mit ihren Ausscheidungen die Ursache für allergische Reaktionen sein können.

Der Service von Polti