Germany / German - ÄNDERN

Die Hausstaubmilbe und ihr Habitat


Die Milbe ist winzig, hält sich im Staub auf, liebt warme und feuchte Umgebungen, ernährt sich von Schuppen und Ausscheidungen der menschlichen und tierischen Haut.

Die Hausstaubmilbe ist die Hauptverantwortliche für allergische Erkrankungen wie Rhinitis, Bindehautentzündung, Ekzeme, Husten und Asthma, wobei vor allem Kinder betroffen sind.

Es handelt sich um einen weitverbreiteten Mikroorganismus: Er nistet sich dort ein, wo sich Staub ansammelt. Besonders in Matratzen, Teppichen, Gardinen und Kissen. Sie lebt in großen Gemeinschaften: bedenken Sie, dass in einem einzigen Staubkorn bis zu 15.000 Milben gezählt werden können!

Es sind ihre biologischen Produkte – die Allergene – die bei allergisch veranlagten Menschen Probleme verursachen können.
Die einzige Methode, um das Auftreten von Allergieerscheinungen zu vermeiden, besteht darin, das Vorhandensein von Milben in der häuslichen Umgebung zu vermeiden oder wenigstens, so weit es geht, einzuschränken.


Schluss mit allergien Die Milben überleben nicht bei der Temperatur und dem Druck von Vaporetto oder Vaporetto Lecoaspira. Die Wirksamkeit von Polti-Dampf gegen Milben ist durch zahlreiche wissenschaftliche Studien von internationalen Einrichtungen genau bewiesen.


Die Hausstaubmilbe und ihr Habitat >>
Milbentötende Wirkung von Vaporetto: Zertifizierungen >>
Der Staubsauger mit Wasserfilter für Allergiker >>